Erfolge

Der dritte Erfolg

Der Titelgewinn im Maximilien (Steinschloßgewehr) war zu 100% auf den Einsatz mit dem Vario Lens möglich.Die gleichzeitige Sehschärfe von Korn und dem Haltpunkt der Zielscheibe (knapp unterm dem Schwarzenring) war einfach scharf und deutlich. Natürlich dürfen Sie den Erfolg auf Ihrer Homepage aufführen. Den Erfolg können Sie im Internet mit der Eingabe FFTIR - 31eme Championat de France Armes Anciennes - Tous les resultats - 702 Maximilien Replique verfolgen. Leider gibt es kein Foto, da bei laufendem Match nicht geblitzt werden darf und ohne Blitz die Foto nichts werden. Anbei ein Foto von den 2 Schießbrillen die zum Einsatz kamen. Für den Titelgewinn gab es gleich 2 Gold 1x für Nationalität France und 1x für Open alle (Europäer) die dort teilnahmen.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Bauerle

Der zweite Erfolg

Vorderlader
31eme Championat de France Armes Anciennes 2011
Doppelter Titelgewinn durch Klaus Bauerle in: Maximilien (Steinschlossgewehr).

Klaus Bauerle schreibt dazu:
Der Titelgewinn war zu 100% auf den Einsatz von VarioLens zurückzuführen. Die gleichzeitige Sehschärfe von Korn und Haltepunkt war einfach scharf und deutlich.

Der erste Erfolg

Christoph Storck (Storcky), 46 Jahre jung, bekannt auch als Hersteller der Laufverlängerungen „s.t.r.i.k.e.“ schoss bis vor 2 Jahren sehr stabile Ergebnisse in KK Liegend – hatte aber zunehmend mit schlechter werdender Sicht zu kämpfen. Das führte dazu, dass er immer kürzer werdende Zielphasen hatte. Hierunter litten seine Ergebnisse.

Jetzt, mit der Testlinse VarioLens #2 ausgestattet, stellt er sich genau diejenige Sichtweite ein, die er sehen möchte. Das ist bei ihm eine Entfernung zwischen Korn und Ziel. Und – nach kurzen Tests schoss er beim Bremer Marathon 990 Ringe und gewann den Einzel-Wettbewerb.

Siehe auch: http://www.borgfelder-sgi.de/html/ergebnisse-marathon.html

Storcky fand es vor allem sehr gut, dass er während des Schießens mehrfach die Sichtweite neu einstellen konnte und somit immer optimale Sicht hatte. Sein Auge ermüdet seitdem nicht mehr frühzeitig. Und allein dieser Umstand ist natürlich auch ein Plus für die innere Einstellung.

Er bemängelt zwar das große Drehmoment, welches zur ersten Bewegung der Linse nötig ist. Aber nachdem der Dichtungsring ein klein wenig bewegt wurde, gelingt es ihm die Linse ohne Gegenhalten im Anschlag optimal einzustellen.

Die vier folgenden Fotos zeigen Storcky im Anschlag.